Herp Ingenieure sponsern Abschlusskonzert der "Guten Taten"

undefined Die Musiker von "Sparkling Brass", Sponsoren und Vertreter der NWZ freuen sich über den 600-Euro-Scheck für die "Guten Taten". Foto: Carlucci

AKTION / Abschlusskonzert auch ein finanzieller Erfolg

6000 Euro von "Sparkling Brass"

Das Konzertprojekt "Sparkling Brass & Friends" hat 6000 Euro auf das Konto der "Guten Taten" ge-
spült. Die Musiker überreichten jetzt den Spendenscheck bei einer kleinen Feier an NWZ-Verlagsleiter Mario Bayer.

Kreis Göppingen. Das offizielle Abschlusskonzert zur 34. Aktion "Gute Taten" war nicht nur in musik-
alischer Hinsicht ein Erfolg, sondern auch in finanzieller. 6000 Euro blieben für den guten Zweck am Ende übrig. Für die Sponsoren des Konzertprojektes "Sparkling Brass & Friends" hatte Thomas Herp die Musiker und die Vertreter der NWZ in sein Ingenieurbüro nach Salach eingeladen. Dort hob Herp her-
vor, welch eine hervorragende Möglichkeit für ihn, aber auch die anderen vier Sponsoren - Sanitäts-
haus Hartlieb (Göppingen), Betriebswirtschaftliche Beratung Klara Unger (Bad Ditzenbach), Electronic-
Partner Marzini (Göppingen) und Autohaus Müller (Donzdorf) - das Konzert bot, Kunden einen beson-
deren Abend zu ermöglichen. Für ihn, Herp, stehe fest, dass ein solches Konzertereignis in Verbindung mit den "Guten Taten" im kommenden Jahr wiederholt werden muss.
Richard Faller von "Sparkling Brass" konnte Herp und die übrigen Sponsoren gleich mit einem Termin konfrontieren: Am 10. Januar 2009 will das Ensemble zu einer Neuauflage einladen. Faller hob hervor, dass es für "Sparkling Brass" aber auch für die eingeladenen Musiker ein besonderes Erlebnis sei, vor einem so großen Publikum zu spielen. "Wir müssen bedenken, dass wir mit unserer Art von Musik ja eine Nische bedienen und in der Regel vor 50 bis 100 Zuhörern spielen". Da sei es natürlich für jeden ein Erlebnis, in der Stadthalle vor fast 1000 Menschen aufzutreten. Nicht zuletzt deshalb hätten die mei-
sten der "Friends" schon signalisiert, im kommenden Jahr wieder mit dabei zu sein. Dass bei dem Abschlusskonzert ein so hoher Spendenbeitrag übrig bleibt, erfreute NWZ-Redaktionsleiter Rüdiger Gramsch. Er dankte den Musikern für ihren beispiellosen Einsatz für die gute Sache. "Sparkling Brass" gehöre seit vielen Jahren zu den Ensembles, die sich immer wieder für die "Guten Taten" ins Zeug legen.