HI & Burger Schloz Automobile veranstalten Golfturnier

Zum Teil erstklassiges Golf präsentiert

111 Teilnehmer kämpften beim Turnier in Marhördt um die Siege in den einzelnen Klassen

(pm) - 111 Golfer nahmen am High-Tech-Cup Burger Schloz & Herp Ingenieure in Marhördt teil. Sie kamen schnell auf volle Tou-
ren und zeigten bei besten Wet-
terbedingungen zum Teil erst-
klassiges Golf.
Dr. Jürgen Burg (Golfclub Mar-
hördt) gewann mit 45 Punkten die Nettoklasse A. Auf den Plä-
tzen folgten die Vereinskamer-
aden Bernhard Haas (42) und Stefan Tavaszi, der 42 Netto-
punkte erspielte. Spannend war das rennen auch in der Netto-
klasse B. Hans Schäfer (GC Marhördt) verdiente sich mit 47 Zählern den Sieg. Bernd Palmer (GC Hetzenhof) sicherte sich mit 43 Nettopunkten um Haares-
breite den zweiten Platz vor Dr. Martin Heinisch (GC Hetzenhof/
42 Nettopunkte). Dr. Andreas Lederer (GC Hohenstaufen) war mit starken 52 Punkten der logische Gewinner in der Netto-
klasse C. Platz zwei erspielte


Freuten sich über ihre starken Auftritte beim Turnier auf der Anlage des Golfclubs Marhördt: Die besten Spieler der einzelnen Klassen.

Mark Newman (GC Haghof/45). Dritter wurde Hans-Martin Klose (GC Schloss Monrepos) mit 42 Nettopunkten. Die Bruttowertung der Frauen entschied Renate Jöckel (GC Hetzenhof) mit 29 Punkten und einem neuen Handicap von 6,7 für sich. Dr. Rüdiger Malischke (GC Bad Überkingen) freute sichmit 31 Zählern nicht nur über den Gesamtsieg, sondern auch über die Verbesserung seines Handicaps auf 8,6. Die Sonderwertung "Longest Drive" gewann bei den Frauen Brunhilde Müller-Dalacker (Marhördt) und bei den Herren Michael Braun (Haghof). Am nächsten an die Fahne spielten an der siebten Bahn Alexandra Klose (Monrepos) und an der achten Bahn Gerhard Werner (Bad Überkingen).