Wärmeverbund Durlangen

Optimierung und Modernisierung

Bei der notwendigen Sanierung der Wärmeerzeugungsanlagen in verschiedenen öffentlichen Gebäuden hat sich die Gemeinde Durlangen für ein ökologisch nachhaltiges Konzept entschieden.
 

Aufgrund der räumlichen Nähe von Kindergarten, Schule, Gemeindehalle, Rathaus sowie Feuerwehr wurden diese Gebäude in einem Wärmeverbund zusammengeschlossen. Die Wärmeerzeugung erfolgt hierbei über ein Blockheizkraftwerk in Verbindung mit einem Pelletkessel. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, ergänzt ein Gasbrennwertkessel das Erzeugungssystem.

Mit einer Jahreslaufzeit von über 5.000 Betriebsstunden liegt das Blockheizkraftwerk deutlich über der für eine Wirtschaftlichkeit erforderlichen Mindestlaufzeit von 4.000 Betriebsstunden.

Gesamtbaukosten:
gem. DIN 276, KG 200-700

  

Baukosten der geplanten Anlagen:

ca. 0,58 Mio. EUR

Beauftragte Leistungen:

Lph. 1 - Lph. 8

Honorarzonen:

  

Geplante Anlagengruppen:

Wärmeversorgungsanlagen, Gebäudeautomation